ZUERST – Zukunftsorientiertes Energie- und Rohstoffzentrum St. Margarethen – ist eine Modellregion in der Oststeiermark, die den Einsatz regionaler Rohstoffe und Ökoenergie-Technologien aufeinander abstimmt und damit zu einer nachhaltigen, sicheren und unabhängigeren Energieversorgung beiträgt.

Mit ZUERST ist es gemeinsam möglich, Synergien und Potenziale zur Energieproduktion und Energieverwertung zu nutzen. Der Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen der Region mit unterschiedlichen Technologien wird zudem verstärkt. 

Überschüssige Abwärme und vorhandene Infrastruktur werden zur Weiternutzung und Veredelung von regionalen Rohstoffen verwendet und verschiedene Energietechnologien optimal genutzt und zusammengeschaltet. Damit kann die regionale Wertschöpfung maßgeblich erhöht werden!

 „Für mich sind in der Region vernetzte Betriebe, die vorhandene Potenziale wechselseitig nutzen, der beste Indikator für eine hohe regionale Wertschöpfung." 

Wolfgang Stix, HESTIA Erneuerbare Energie Raabtal

Das Projekt wird von den ZUERST­-Betrieben und der Marktgemeinde St. Margarethen an der Raab getragen und durch Nachbargemeinden (u.a. Markt Hartmannsdorf) sowie LAG Hügelland östlich von Graz, Energieregion Oststeiermark und EU­-Regionalmanagement Oststeiermark mitunterstützt.

Link zu ZUERST

Nach Oben